Archiv der Kategorie 'Allgemein'

Blogpause

Wie man sieht: Im Moment bloggen wir nicht. Es fehlt wohl die Zeit. Gekocht wird aber noch. Das ist ja auch wichtiger. Vielleicht geht’s hier später mal weiter… LG euer Mittkoch.

Mittkoch zu Gast bei Kathrin

Da wir dann und wann Gäste bei unseren Mittkochabenden haben, kamen wir auf die Idee, dass diese doch auch mal für uns kochen könnten. Gedacht, getan. Kathrin (häufiger dabei gewesen, da sie in der gleichen WG gewohnt hat wie alle Mittkochjungs) machte den spitzenmäßigen Anfang und lud ein.

Kathrins Menü:
- Kürbissuppe
- Zweierlei Quiche mit Salat
- Creme Brulee

46ster Mittkoch

Ulis Menü:

- gelbe Linsensuppe aus roten Linsen
- Gemüsecurry
- Mangojoghurt

Da ich mir nicht sicher war, ob mein ständiges italienisch und französisch inspiriertes Gekoche den anderen nicht vielleicht etwas eintönig erscheint, ließ ich mich dieses Mal eher von der indischen Küche inspirieren. Es war ein Anfang und ich glaube es hat allen auch sehr gut geschmeckt – aber es ist noch viel Luft nach oben. Spätestens nach dem Besuch des Maharaja von Hamburg St. Pauli war das klar. Aber nun gut. Ein sehr interessantes Phänomen ist allemal, das aus orangeroten Linsen eine gelbe Suppe wird. Sehr einfach in der Zubereitung und sehr lecker. Ähnlich dieser Suppe, die man auch in türkischen Imbissen bekommt und die meist sehr zu empfehlen ist. Der Hauptgang war dann ein Gemüsecurry, das den anderen nicht scharf genug war. Aber es gab ja einiges zum Nachschärfen, unter anderem die köstliche Curry Jaipur Mischung vom Alten Gewürzamt.
Nach der dann doch noch erreichten Schärfe war der Mangojoghurt ein angenehmer Abschluss. Kleiner Zwischenfall, aber von Säge mit Bravour gelöst: Falscher Deckel auf dem bzw. im Salzglas.

Linsensuppe

Tisch

Curry

Deckelproblem

Mangojoghurt

45ster Mittkoch

Wieder mal ein Thema? Wie wäre es mit Obst? Apfel zur Vorspeise, Birne im Hauptgang und Pflaumen zum Dessert. Gerade beim Hauptgang, den Nudeln mit Radicchio und Birne, war ich mir ziemlich unsicher, ob uns das eine zu gewagte oder süße Kombi ist, aber wir waren begeistert, eine Spitzenkombination, vor allem mit der Sojasahne. Fett kann einfach einiges. Und so sah das dann alles aus:

Wiebkes Menü:

- Feldsalat mit Fenchel, Apfel und Tofu
- Radicchio-Birnen-Walnuss-Sahne-Nudeln
- Ziegensouflée mit Pflaumen

44ster Mittkoch

Tragt sie rein, die aufwändigen Speisen!
Ich weiss mittlerweile gar nicht mehr, woher ich die Zeit hatte, solch ein Brimborium in der Küche zu veranstalten. Aber in der Retrospektive muss ich sagen, dass es sich a) gelohnt hat und b) gar nicht so viel Arbeit war.
Vorhang auf für schmackhafte Speisen bekannter Länder.
Los ging´s mit einem einfach Melonensalat.
Anschliessend eines der am tollsten zu kochenden Gerichte der Welt:
Pizza. Es gibt 1000 Rezepte, Möglichkeiten, es hängt von soviel ab und wird eigentlich immer super. Hach, Pizza!
Mein Vorschlag:
Mehl, Wasser, Salz, Zucker, Hefe.
Auf 100g Mehl 60g Wasser. Am Anfang das gesamte Wasser mit etwa 100g Mehl verrühren und einem Krümel Hefe. Etwas Zucker, viel Salz. Das erstmal ne Stunde stehen lassen. Dann Restmehl, lange kneten und über Nacht im Kühlschrank gehen lassen.

Den Abschluss bildeten dann Schoko Ravioli. Mit Mascarpone gefüllt. Konnte man essen.
Kommen wir zu den Bildern.

- Melonensalat mit Feta
- Pizzavariationen
- Schoko Ravioli